PHØNIX16 & KWARTLUDIUM
"ERSCHRECKEN KANNSTE SELBER!"

31.10.2017 | 20:00
Heimathafen Neukölln

PROGRAMM

  • Werke von
  • Dariusz Przybylski (UA)
  • Jagoda Szmytka (UA)
  • Karlheinz Stockhausen
  • Claude Vivier
  • Eugeniusz Rudnik

 

  • PHØNIX16
  • Timo Kreuser – künstlerische Leitung
  • KWARTLUDIUM
  • Dagna Sadkowska – Violine
  • Michał Górczyński – Klarinette, Bassklarinette
  • Paweł Nowicki – Perkussion
  • Piotr Nowicki – Klavier
  • Dariusz Przybylski – Hammond Orgel
  • Jagoda Szmytka – Performance
  • Komposter – Visuals

INFO

Das Berliner Solistenensemble PHØNIX16, gegründet im Jahr 2012, besteht ausschließlich aus Sängerinnen und Sängern. Dass sich die Ensemblemitglieder im gleichen Maße als Solisten wie als Bestandteile eines Kollektivs verstehen, beeinusst die künstlerische Arbeit und mithin den Klang des Ensembles entscheidend. PHØNIX16 hat sich spezialisiert auf die Entwicklung und Aufführung experimenteller gegenwärtiger Musik, der Musik lebender Komponisten.

Das polnische Ensemble KWARTLUDIUM, gegründet 2002 von Absolventen polnischer Musikhochschulen, führt vorwiegend Werke junger polnischer Komponisten auf. Uraufführungen und Festivalauftritte hat das Ensemble bereits viele realisiert. Im Zentrum seiner musikalischen Aktivitäten steht die improvisierte Musik. Zu seinem Repertoire gehören außerdem graphische und intuitive Kompositionen ebenso wie Werke herausragender Komponisten Zeitgenössischer Musik.

Gemeinsam haben PHØNIX16 & KWARTLUDIUM das Projekt „Erschrecken kannste selber!“ als Medienkonzert erarbeitet. Zwei der außergewöhnlichsten jungen Komponisten der polnischen Szene, Jagoda Szmytka und Dariusz Przybylski, interpretieren und manipulieren zusammen mit beiden Ensembles mediale Texte, Bilder und Sounds zu interdisziplinären Kompositionen. So kanalisieren sie die Informationsflut, der wir alle uns tagtäglich aussetzen, und transformieren sie in etwas Neues. „Erschrecken kannste selber!“ soll teils konträre musikalische Ausdrucksformen umfassen, von komplex und lieblich bis bizarr und klagend.

PHØNIX16 & KWARTLUDIUM

(c) Timo Kreuser

Unterstützung

  • Kindly supported by Hauptstadtkulturfonds and Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, co-financed by the Ministry of Culture and National Heritage of the Republic of Poland within the programme  „Collections” – the priority „Composition Commissions” implemented by the Institute of Music and Dance.

  • Hauptstadtkulturfonds
  • IMiT_logo_ENG
  • StiftDePl_rgb

Tickets

Nur Abendkasse / Box-Office only: 13 €, erm. 10€