Zeitgenössische Musik aus Berlin ist fast so etwas wie ein Gütesiegel geworden. So vielfältig und aktiv ist die Szene in der Hauptstadt, so schnell und mitunter sprunghaft sind ihre Entwicklungen. Und so unterschiedlich ist die stetig wachsende Zahl ihrer Akteure. Wobei, hier von einer Szene zu sprechen, wäre eine Untertreibung. Es ist eine Vielzahl von miteinander verschränkten und international vernetzten Szenen, die hier aktiv sind.a

Kontraklang ist der Name einer neuen monatlichen Konzertreihe für zeitgenössische Musik, die von Marta Blazanovic-Drefers, Andreas Engström und Christopher Williams kuratiert wird. Die Reihe spiegelt die Vielfalt der Berliner Szenen der zeitgenössischen Musik wider und ist zugleich ein Forum für aktuelle Strömungen. Wobei Kontraklang künstlerische Vielfalt nicht allein abbilden, sondern unterstützen und vorantreiben möchte. Wir präsentieren Kammermusik sowie neue künstlerische Ansätze mit denen sie in einen kontinuierlichen Austausch tritt, etwa Klangkunst, Composer-Performer-Praktiken, medienbasierte künstlerische Arbeit und Musiktheater. Mit einem eklektischen und dynamischen Programm, in dem unterschiedliche Stile und Musikergenerationen vertreten sein werden und Geschlechtergleichstellung berücksichtigt wird, richtet sich Kontraklang an ein ebenso großes, bunt gemischtes Publikum.

Contemporary music from Berlin has become something of a stamp of quality thanks to its bustling, multifaceted and constantly evolving scene. Here size is matched by diversity – speaking of just one scene would be a gross understatement. Berlin is home to a multitude of scenes entangled together and internationally networked.

Kontraklang is a new monthly contemporary music concert series curated by Marta Blazanovic-Drefers, Andreas Engström and Christopher Williams. The series reflects the diversity of Berlin’s contemporary music scenes and at the same time supports their common cutting edges. We focus on chamber music as well as its exchange with neighbouring fields of sound art, composer-performer practices, media-based approaches and music theater. Through dynamic and eclectic programs that question boundaries of style, generations of musicians and gender, Kontraklang welcomes an equally diverse audience.

Team

  • Marta Blažanović-Drefers

    ist Musikwissenschaftlerin und Konzertveranstalterin. Sie promovierte am Institut für Musikwissenschaft der HU Berlin mit einer Dissertation über die Berliner Echtzeitmusikszene. Seit 2010 kuratiert und organisiert sie zusammen mit Mathias Maschat die Konzerteihe biegungen im ausland im Berliner Veranstaltungsort ausland.

    Marta Blažanović-Drefers is a musicologist and concert organizer. She finished her PhD at the Humboldt University in Berlin with a dissertation about the Berlin Echtzeitmusik scene. Since 2010 she has co-curated the concert series biegungen im ausland together with Mathias Maschat  in the Berlin venue ausland.

  • Andreas Engström

    ist Musikwissenschaftler, Musikkritiker, Redakteur und Kurator mit Schwerpunkt neue Musik und Klangkunst. Er ist Hauptredakteur für die schwedische Zeitschrift Nutida Musik.

    Andreas Engström is a musicologist, music critic, editor and curator in the field of contemporary music and sound art. He is editor of the Swedish magazine Nutida Musik.

  • Christopher Williams

    ist Komponist, Kontrabassist und Kurator. Er studierte an der University of California, San Diego und ist jetzt Doktorand an der Universität Leiden. In Berlin organisiert er zusammen mit Chris Heenan die Salonreihe Certain Sundays.

    Christopher Williams is a composer, double bass player and organizer. He studied at the University of California, San Diego and is now a PhD Candidate at the University of Leiden. In Berlin he organizes together with Chris Heenan the salon series Certain Sundays.

    christopherisnow.com